PolarforschungAuf ins Eis

Die "Polarstern" startet von Norwegen aus zur extremen Arktisexpedition "Mosaic". Das Forschungsschiff soll sich im Eis einfrieren lassen und so über den Nordpol driften.

Von Marlene Weiß

Der Eisbrecher Polarstern ist das Flaggschiff der deutschen Polarforschung. Seit 1982 ist er auf Expeditionen in Antarktis und Arktis unterwegs, bis heute ist die Polarstern eines der leistungsfähigsten Forschungsschiffe weltweit. Aber die Expedition, die an diesem Freitag beginnt, ist auch für dieses erfahrene Schiff ein Novum.

Bild: Stefan Hendricks, Alfred-Wegener-Institut 20. September 2019, 20:002019-09-20 20:00:07 © sz.de/weis/fehu