SZ-Podcast "Auf den Punkt":Jahr drei mit Corona: Geht die Pandemie 2022 endlich vorbei?

Lesezeit: 1 min

Das zweite Pandemiejahr ist vorbei, die Infektionszahlen steigen und es ist kein Ende in Sicht. Teil eins unserer Jahresrückblicksserie.

Von Tami Holderried und Christina Berndt

Silvester vor einem Jahr haben sich viele gefreut - dass 2020, das Coronajahr, endlich vorbei ist. Und dass damit das Schlimmste vielleicht schon überstanden sein könnte. Aber ziemlich schnell war klar: Auch 2021 wird von der Pandemie bestimmt sein. Zum Ende des Jahres steigen die Infektionszahlen und die Angst vor der neuen Variante Omikron geht um. Was erwartet uns also im neuen Jahr 2022?

"Man hat über diesen gesamten Sommer bis hinein in den Herbst das Thema eigentlich völlig ignoriert", sagt die SZ-Coronaexpertin Christina Berndt. Deshalb sei die Lage in der vierten Welle jetzt so akut. Wir müssen uns laut der Expertin darauf einstellen, dass es im neuen Jahr erstmal noch schlimmer wird. Sie sagt: "Wir brauchen unbedingt den Booster, um die Zahlen einigermaßen im Zaum zu halten." Aber es gibt auch gute Nachrichten: Omikron könnte laut Berndt tatsächlich die endemische Phase der Pandemie einläuten: "Es wird vorbeigehen!"

So können Sie unseren Nachrichtenpodcast abonnieren

"Auf den Punkt" ist der Nachrichtenpodcast der SZ mit den wichtigsten Themen des Tages. Der Podcast erscheint von Montag bis Freitag immer um 17 Uhr. Sie finden alle Folgen auf sz.de/nachrichtenpodcast. Verpassen Sie keine Folge und abonnieren Sie unser Audio-Angebot, etwa bei: iTunes, Spotify, Deezer, Audio Now oder in Ihrer Lieblings-Podcast-App. Wie Sie unsere Podcasts hören können, erklären wir in diesem Text. Alle unsere Podcasts finden Sie unter: www.sz.de/podcast.

Sie haben Fragen oder Anregungen? Dann schreiben Sie uns: podcast@sz.de.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema