bedeckt München 29°

Umwelt:Mehr als 80 Prozent der Bäche überschreiten Grenzwerte für Pestizide

Landwirt bearbeitet ein Feld, Pflanzenschutzmittel wird aufgesprüht, Acker mit jungen Zuckerrüben Pflanzen, NRW, Deutsch

Durchschnittlich drei Kilogramm Pflanzenschutzmittel werden in Deutschland jährlich pro Hektar Ackerland ausgebracht. Große Mengen davon gelangen auch dorthin, wo sie nicht hin sollen - in Seen und Flüsse.

(Foto: Jochen Tack via www.imago-images.de/imago images/Jochen Tack)

Ein bundesweites Monitoring zeigt: In kleinen Gewässern landen viel mehr Pflanzenschutzmittel als erlaubt. Was läuft hier falsch?

Von Tina Baier

Fast drei Kilogramm Pflanzenschutzmittel werden jährlich pro Hektar auf den Äckern in Deutschland verteilt. Viel mehr davon als bisher gedacht gelangt in Gewässer und schädigt dort Tiere und Pflanzen. Das zeigt eine aktuelle Untersuchung des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung (UFZ) in Leipzig, die vom Umweltbundesamt in Auftrag gegeben worden ist.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Kanzlerin Merkel stellt sich Fragen der Hauptstadt-Journalisten
Sommer-Pressekonferenz
Was Merkel nicht geschafft hat
Niedersachsen
Baby, ich bin gleich bei dir
A little boy tries to open a window. Garden City South, New York, USA. PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY CR_FRRU191112-229
Psychologie
Ich war nie gut genug
July 21, 2021, Tokyo, Japan: View of the Olympic Rings installation at the Nihonbashi bridge in Tokyo.. Despite the con
Tokio
Spiele im Schatten der Pandemie
Influencer in Dubai
"Eine der schäbigsten Steueroasen der Welt"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB