Perseiden Freie Sicht auf den Sternschnuppenregen

Das Wetter spielt mit: Sternengucker können heute Nacht den Meteorschwarm der Perseiden in ganz Deutschland bei besten Bedingungen beobachten. Es wird hunderte Sternschnuppen regnen.

Sternengucker können den Sternschnuppenschwarm der Perseiden heute Nacht in ganz Deutschland bei klarem Nachthimmel beobachten. Ob Osten, Süden, Norden oder Westen - wettertechnisch ist das Lichtspektakel überall in Deutschland gut zu sehen.

"Für Menschen, die die Perseiden beobachten wollen, ist das Wetter einfach grandios" sagte Dorothea Paetzold vom Deutschen Wetterdienst. Ein nahezu wolkenloser Himmel verspreche klare Sicht. "Das Wochenende wird überwiegend sonnig, daher ist das Wetter auch nachts vielversprechend. Die Temperaturen liegen Samstagnacht zwischen 12 und 14 Grad." Auch das Mondlicht wird heute die Sicht auf die Perseiden Astronomen zufolge nicht stören.

Die meisten Sternschnuppen seien zwischen zwei und fünf Uhr Morgens zu sehen, bis zu 120 Meteore pro Stunde könne man dann beobachten, sagte Otto Guthier von der Vereinigung der Sternfreunde. "Grund dafür ist, dass der Radiant - der Punkt am Himmel, aus dem diese Sternschnuppen scheinbar austreten - sich zu diesem Zeitpunkt genau über uns befindet", erklärt der Vorsitzende des größten Vereins von Amateur-Astronomen in Deutschland.

Aber auch in den Nacht zum Montag könnte sich ein Blick hinauf noch lohnen - allerdings möglichst von einem dunklen Standort aus, am besten auf dem Land. Darüber hinaus braucht der Beobachter nur einen Liegestuhl, um sich einen Logenplatz für das Perseiden-Schauspiel zu sichern.