Die Ölkatastrophe im Golf von Mexiko ist das größte Umweltdisaster in der US-amerikanischen Geschichte. Schon seit Mitte April strömt das Öl aus der Bohrstelle der "Deepwater Horizon" nahezu ungehindert ins Meer. Was vor ein paar Wochen noch eine düstere Vorahnung war, wird jetzt Wirklichkeit: Dutzende Tierarten im Golf sterben. Dieser symbolische Tierfriedhof in Grand Isle, Louisiana, zeigt unter anderem, welche Tiere von der Ölpest betroffen sind.

Bild: dpa 8. Juni 2010, 15:192010-06-08 15:19:08 © sueddeutsche.de/AP/dpa/cosa/mcs/jja