Astrophysik:Jackpot für Astrophysiker: Überraschende „Geisterteilchen“-Entdeckung

Lesezeit: 3 min

Neutrino-Detektor am Meeresgrund vor Sizilien (künstlerische Darstellung). (Foto: Edward Berbee/Nikhef/KM3NeT)

Ein Detektor vor Sizilien ist noch nicht mal zu zehn Prozent fertig. Und schon hat er wohl das energiereichste Neutrino entdeckt, das jemals gemessen wurde. Die Fachwelt ist in Aufregung.

Von Theresa Palm

Joao Coelho scheint einen Sinn für Dramaturgie zu haben: Der Forscher vom Institut Astroparticule et Cosmologie der Universität Paris Cité hielt am vergangenen Dienstag einen Vortrag in Mailand, auf der Konferenz „Neutrino 2024“. Und ganz am Ende, so schildern es anwesende Forscher dem Fachmagazin Nature, verkündet er die große Entdeckung: Arca, ein Neutrino-Detekor im Meer vor Sizilien, hat ein Teilchen aus dem All gemessen, das so viel Energie trägt wie bisher keines zuvor. Arca steht für Astroparticle Research with Cosmics in the Abyss, ein Hinweis auf seinen Standort am Meeresgrund.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusPhysik
:Das Rätsel der Dunklen Materie

Italienische Wissenschaftler wollen die unsichtbare Masse aus dem All gemessen haben. Doch keine andere Gruppe konnte das bisher bestätigen. Kann ein neues Experiment Klarheit schaffen?

Von Theresa Palm und Sara Scholz (Infografik)

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: