bedeckt München 29°

Naturschutz - Wunstorf:Regierung unterzeichnet Agenda für Artenschutz

Deutschland
Barbara Otte-Kinast (CDU), Niedersachsens Agrarministerin. Foto: Peter Steffen/dpa/Archivbild (Foto: dpa)

Wunstorf (dpa/lni) - Die niedersächsische Landesregierung hat sich mit Naturschützern und Bauern auf verbindliche Ziele für den Artenschutz verständigt. Eine entsprechende Vereinbarung soll heute in Wunstorf bei Hannover unterzeichnet werden. Neben Ministerpräsident Stephan Weil sowie Umweltminister Olaf Lies (beide SPD) und Agrarministerin Barbara Otte-Kinast (CDU) nehmen auch Landvolkpräsident Albert Schulte to Brinke, der Präsident der Landwirtschaftskammer, Gerhard Schwetje, und die Landeschefs der Umweltorganisationen BUND und Nabu, Heiner Baumgarten und Holger Buschmann, an der Veranstaltung teil.

Die Vereinbarung steht vor dem Hintergrund eines Volksbegehrens für den Erhalt der Artenvielfalt, das auch von BUND und Nabu unterstützt wird. Nabu-Landeschef Buschmann hatte Anfang Mai betont, dass eine Vereinbarung mit dem Land das Volksbegehren nicht überflüssig mache: "Solange ich kein Gesetz beschlossen habe, solange ich nicht wirklich was in der Hand habe, kann ich ein Volksbegehren nicht hergeben."

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite