bedeckt München 17°

Natur - Potsdam:Wildtiere nutzen Grünbrücken in Brandenburg

Berlin (dpa/bb) - Hasen, Wölfe und sogar ein Elch: Grünbrücken über Autobahnen in Brandenburg werden von Wildtieren gut angenommen. Das legt ein Zwischenbericht des Landwirtschaftsministeriums in Brandenburg nahe, das die Nutzung von drei solcher Brücken über Autobahnen seit 2012 mit Kameras dokumentiert. "Die Grünbrücken erfüllen ihren Auftrag. Sie nehmen Wild von der Fahrbahn und machen die Landschaft für Wildtiere durchlässig", sagte Kornelia Dobiáš vom Landeskompetenzzentrum Forst in Eberswalde am Dienstag.

Seit Beginn der Beobachtung im Jahr 2012 habe man je Grünbrücke bis heute zwischen 5 800 und 20 000 Wildtierquerungen gezählt. Die häufigsten Nutzer sind laut den Kameraauswertungen Dam- und Rotwild sowie Feldhasen. Aber auch Kraniche, zunehmend Wölfe und mindestens ein Elch hätten die Brücken genutzt. Aktuell gibt es in Brandenburg acht solcher Brücken, zwei weitere befinden sich im Bau.