Klimawandel:Auch der Ozean erlebt eine Hitzewelle

Lesezeit: 2 min

Vor Sardinien kann das Meer fast Badewannen-Temperatur haben. Gesund ist das nicht unbedingt. (Foto: Jürgen Held/IMAGO)

Seit Mai herrschen zwischen Spanien und Griechenland teils extreme Wassertemperaturen. Das könnte ein Massensterben von Arten zur Folge haben - und verschlimmert auch die Lage an Land.

Von Christoph von Eichhorn

Wer gerade auf Mallorca urlaubt und sich im Meer abkühlen will, könnte enttäuscht werden - viel Erfrischung ist in 29 Grad Celsius warmem Wasser womöglich nicht zu erwarten. Ähnlich ist es vor Korsika, Sizilien und Tunesien, wo die Wassertemperaturen gerade an der 30-Grad-Marke kratzen.

Zur SZ-Startseite

Liveblog zur Hitzewelle
:Großbrand im Süden Brandenburgs ist gelöscht

Sorgen macht den Einsatzkräften allerdings die Wetterprognose für die kommenden Tage. Dann wird das Risiko für Waldbrände laut Wetterdienst wieder deutlich steigen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: