Extremwetter:Monsterwellen im Mittelmeer

Lesezeit: 3 min

Hilflos schwankte die "Grand Voyager" 2005 im Mittelmeer, nachdem sie von einer Riesenwelle getroffen worden war. (Foto: AFP)

Ungewöhnlich hohe Wellen erwartet man eher in stürmischen Ozeanen wie dem Atlantik. Durch den Klimawandel häufen sie sich jedoch auch im Mittelmeer - und werden für Schiffe zur Bedrohung.

Von Andreas Jäger

Die Drake-Passage, der Meeresabschnitt zwischen der Spitze Südamerikas und der Antarktis, ist für seine raue See bekannt. Dennoch war die Bestürzung groß, als kürzlich eine riesige Welle das zwischen der Antarktis und Argentinien fahrende Kreuzfahrtschiff Viking Polaris mit solcher Wucht traf, dass sich eine Amerikanerin an zerbrochenem Glas verletzte und dadurch starb.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusUnsere Klimazukunft
:Der Klimawandel vor Ihrer Haustür

Immer wieder Extremwetter: Die Klimakrise verändert das Klima in Deutschland in den kommenden Jahrzehnten. Finden Sie interaktiv heraus, ob Ihre Region darunter stärker leiden wird als andere - und was besserer Klimaschutz bei Ihnen zu Hause bewirken könnte.

Von Sandra Hartung, Stefan Kloiber, Sören Müller-Hansen und Oliver Schnuck

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: