bedeckt München 11°

Mikrobiologie:Planet der Viren

Gelbe Grippeviren PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY IanxCuming 11990062

Viren beeinflussen die Funktion und Evolution alles Lebenden auf der Erde. Aber welches Ausmaß der Einfluss der winzigen Mikroben hat, bleibt für die Wissenschaft weitgehend rätselhaft.

(Foto: Ikon Images/imago)

Pro Quadratmeter fallen jeden Tag mehr als sieben Milliarden Mikroben zu Boden. Und doch ist über das Reich dieser winzigen Wesen verblüffend wenig bekannt - dabei prägen sie das Leben auf der Erde.

Von Katrin Blawat

Es ist viel los am Himmel. Nicht nur Vögel, Insekten, Pflanzenpollen und Flugzeuge sind dort unterwegs, sondern auch winzige Partikel, die aus einer Wüste oder dem Meer stammen und vom Wind hochgewirbelt wurden. Diese mikroskopisch kleinen Teilchen können weit reisen - und oft haben sie ein spezielles Gepäck dabei, das sogar noch kleiner ist als das Transportmittel: Mikroben, die sich auf diese Weise über Kontinente und Ozeane hinwegtragen lassen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Verbrechen
Zurück in den Dreck
Close-Up Of Cupid With Heart Shape; Liebe Schmidbauer
Psychologie
Der Unterschied zwischen Liebe und Verliebtheit
freunde
Corona und Verschwörungstheorien
Wenn die Freunde plötzlich Unsinn reden
Galerie Neue Meister Staatliche Kunstsammlung Dresden
Begegnungen in der Pandemie
Nähe in Zeiten der Pandemie
Reden wir über Liebe
"Der Weg zurück ins Bett steht immer offen"
Zur SZ-Startseite