Medizin "Sie können dich immer noch mehr quälen"

Vielleicht doch noch ein Test? Nur zur Sicherheit, um diese eine, wirklich unangenehme Diagnose auszuschließen.

(Foto: Getty Images)

"House of God" beschreibt, wie aus idealistischen Ärzten zynische Wracks werden, die abstumpfen, überfordert und beziehungsunfähig sind. Das Werk ist 40 Jahre alt - und aktueller denn je.

Von Werner Bartens

Die dreizehnte und letzte Regel des "House of God" ist für Anfänger besonders irritierend: "Ärztliche Betreuung besteht darin, so wenig wie möglich zu tun." Klingt zynisch, gehört aber für jeden Arzt, der nur einen Funken Erfahrung hat, zu den wichtigsten Weisheiten seines Berufsstandes. Schließlich ist das Leiden an überflüssigen Behandlungen und unnötigen Tests eine der größten gesundheitlichen Gefahren, denen die Menschen im wohlhabenden Teil der Welt ausgesetzt sind.

Aufgestellt hat die Regeln für das House of God "der Dicke" (im ...

Lesen Sie mit SZ Plus auch:
Ernährung Wie Fertigpizzen uns überlisten

Ernährung

Wie Fertigpizzen uns überlisten

Stark verarbeitete Lebensmittel machen dick - selbst zu kochen hält schlank. Denn Fertiggerichte tricksen das Hungergefühl aus.   Von Clara Hellner