bedeckt München
vgwortpixel

Leserdiskussion:Müssen Vergehen in der Forschung härter Bestraft werden?

Genetisch veränderte Babys in China

Das Verfahren gegen den chinesischen Forscher He Jiankui wurde geheim abgehalten.

(Foto: dpa)

Der chinesische Forscher He Jiankui wurde wegen der genetischen Manipulation von Babys zu drei Jahren Haft und einer Geldstrafe verurteilt. "Es sollte eigentlich immer und überall auf der Welt so sein, dass der Gesetzgeber eingreift und straft, wenn Wissenschaftler Grenzen überschreiten," schreibt SZ-Autorin Kathrin Zinkant.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.