bedeckt München 19°

Leser-Umfrage zum Klimawandel:Was halten Sie von Merkels Klimapolitik?

Proteste auf den Philippinen gegen den Klimawandel

Proteste auf den Philippinen gegen den Klimawandel und die Öl-Industrie

(Foto: AFP)

Und was tun Sie selbst für den Klimaschutz? Vor dem Klimagipfel in Paris befragen die SZ und fünf Partnerzeitungen die Leser nach ihren Ansichten zum Klimawandel. Machen Sie mit!

Wenn die Vertreter der Regierungen sich Ende November in Paris zum UN-Gipfel treffen, geht es um nichts weniger als die Zukunft des Weltklimas.

Wissenschaftler warnen, dass eine Zunahme der Temperatur um mehr als zwei Grad Celsius im Vergleich zur vorindustriellen Zeit katastrophale Folgen für die Menschheit haben kann. Deshalb müssten die Emissionen von Treibhausgasen wie Kohlendioxid drastisch reduziert werden. Bisher haben sie jedoch, trotz aller Bemühungen, nicht ab-, sondern zugenommen.

In Paris soll nun ein neues globales Abkommen verabschiedet werden - ein Nachfolger des "Kyoto-Protokolls", das bis 2020 verlängert wurde. Mehr als 190 Nationen werden in Frankreich diskutieren, was danach geschehen soll.

Wie aber reduzieren die Menschen in ihrem Alltag die eigenen Kohlendioxid-Emissionen - wenn sie es überhaupt tun?

Die Süddeutsche Zeitung und fünf weitere europäische Zeitungen - Guardian, Le Monde, El País, Gazeta Wyborcza und La Stampa - würden von ihren Leserinnen und Lesern gern wissen, welche Ansichten sie zur globalen Erderwärmung haben und welche Maßnahmen sie selbst ergreifen.

  • Deshalb würden wir uns freuen, wenn Sie an der folgenden Umfrage teilnehmen.
© SZ.de/mcs

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite