bedeckt München
vgwortpixel

Knieleiden:Herumdoktern am Knie

Chirurgie-Roboter "CASPAR"

Das Knie ist ein vielbelastetes Gelenk. Doch nicht jede Behandlung ist notwendig, manche ist sogar kontraproduktiv.

(Foto: DPA)

Kortison-Spritzen, Spiegelungen und andere Manipulationen am Gelenk sind meistens überflüssig. Einige richten mehr Schaden an, als dass sie nutzen.

Die Frage ist provokant, aber auch unter etlichen Ärzten populär: Warum soll sich ein Land eigentlich Orthopäden halten? Unfallchirurgen und Traumatologen bräuchte es demnach zwar unbedingt, um Knochen zu schienen und dem Körper nach Verletzungen Halt zu verleihen. Aber Orthopäden, die an Schulter, Knie oder Rücken herumdoktern und Beschwerden nur verschlimmbessern, auf die würde so mancher Patient wohl besser verzichten.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
SZ-Magazin
Entgrenzt
Teaser image
Psychologie
Was einen guten Therapeuten ausmacht
Teaser image
Nationalsozialismus
Die letzte Nummer
Teaser image
Ernährung
Die ersten 1000 Tage entscheiden
Teaser image
Baufinanzierung
Schuldenrisiko Eigenheim
Zur SZ-Startseite