Klimaschutz:"Politiker verstecken sich gern hinter den Bürgern"

Lesezeit: 4 min

Energie - Kohlekraftwerk und Windräder in Niedersachsen

Kohlekraftwerk und Windräder: Problem und Lösung in einem Bild.

(Foto: dpa)

So wie bisher kann es nicht weitergehen - das weiß jeder. Warum geht trotzdem nichts voran? Der Klimaforscher Ottmar Edenhofer über die Rettung der Welt.

Interview von Detlef Esslinger und Moritz Geier

Klimaforscher sind meist auch Unheilsboten. Gerade hat der Weltklimarat gewarnt: Die bisherigen Pläne der Staaten reichen nicht mal aus, um den globalen Temperaturanstieg auf zwei Grad zu begrenzen. Und nun? Ottmar Edenhofer, 57, Chefökonom und kommissarischer Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung, will nicht nur schlechte Nachrichten überbringen, sondern zeigen, wie das Klima geschützt werden kann.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Mornings; single
Liebe und Partnerschaft
»Was, du bist Single?«
Corona
"Wir werden die Wiesn bitterböse bereuen"
Aubergine
Gesundheit
»Der Penis ist die Antenne des Herzens«
Holding two wooden circles in the hands one face is sad the other one is smiling, porsitive and negative emotions, rating concept, choosing the mood; Flexibilität
Wissen
»Je flexibler Menschen sind, desto resilienter sind sie«
Rüdiger Lange vom Deutschen Herzzentrum in München, 2015
Gesundheit
"Man sollte früh auf hohen Blutdruck achten"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB