bedeckt München
vgwortpixel

Nach dem Klimagipfel:"Wer den Klimawandel vorantreibt, verstößt gegen Menschenrechte"

Jörg Kachelmann beklagt Wissenslücken beim Klimawandel

Höhere Windgeschwindigkeiten und dies immer öfter: Der Klimawandel macht Tropenstürme noch gefährlicher.

(Foto: obs)

Klimaforscher Hans-Otto Pörtner über die Kluft zwischen Wissen und Handeln - und warum der Druck auf die Politik wächst.

Wenn die Staaten dem Ausstoß von Treibhausgasen weiterhin nur mit Kompromissen begegnen, "steht die Menschheit vor großen Problemen", sagt der Klimaforscher Hans-Otto Pörtner: "Wir leben in einer Welt, in der manchen Regierenden schlicht das Verständnis für die Zusammenhänge fehlt." Pörtner ist der ranghöchste deutsche Vertreter im Weltklimarat IPCC, an den letzten Berichten hat er maßgeblich mitgearbeitet.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Putzkräfte
Sauber arbeiten
Teaser image
Tinnitus
"Der Arzt sagte, damit müsse ich jetzt leben"
Teaser image
Samenspende
Der Baby-Macher
Teaser image
Psychologie
Was einen guten Therapeuten ausmacht
Teaser image
Esther Perel im Interview
"Treue wird heute idealisiert"