Globale Gesundheit:Wenn der Klimawandel krank macht

Lesezeit: 7 min

Globale Gesundheit: Hitze, krankheitsübertragende Insekten, Brände: Ein lädierter Planet ist auch schlecht für die Gesundheit.

Hitze, krankheitsübertragende Insekten, Brände: Ein lädierter Planet ist auch schlecht für die Gesundheit.

Allergien, Hitzewellen, Infektionskrankheiten: Der Klimawandel hat schon jetzt gefährliche Auswirkungen auf unsere Gesundheit. Warum also wird dagegen so wenig unternommen?

Von Inga Rahmsdorf

In langen Prozessionen ziehen die Raupen die Bäume hinab, um Nahrung zu suchen. Die kleinen Tiere sehen harmlos aus, doch ihre Körper sind mit Hunderttausenden winzigen Brennhaaren besetzt. Eichenprozessionsspinner haben in den vergangenen Sommern vielerorts in Deutschland Unruhe ausgelöst. Spielplätze, Parks und Schulhöfe wurden gesperrt, weil dort Eichen befallen waren. Wenn die Raupe ihre feinen Haare abwirft, verbreitet sie der Wind; das darin enthaltene Nesselgift Thaumetopein führt zu Juckreiz auf der Haut, reizt Augen und Atemwege bis hin zur Atemnot. Der Eichenprozessionsspinner ist zwar eine heimische Art, doch erst die milden Frühlingstemperaturen und die heißen, trockenen Sommer haben dazu geführt, dass sich die Tiere massenhaft vermehren.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Expats Gesellschaft
Leben im Ausland
Für die Liebe ein Leben zurücklassen
Arbeitslosigkeit
"Ohne Sanktionen tanzen uns Hartz-Empfänger auf dem Kopf herum"
Zuhören
Leben und Gesellschaft
»Nur darauf zu warten, selbst zu erzählen, tötet jede Kommunikation«
Deniz Yücel im SZ-Interview
"Der PEN wird dominiert von einem Haufen Spießern und Knallchargen"
Aubergine
Gesundheit
»Der Penis ist die Antenne des Herzens«
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB