bedeckt München
vgwortpixel

Klimawandel:Ein bisschen Panik ist schon okay

Buschbrände in Australien

Droht durch den Klimawandel die Apokalypse? Die Brände in Australien lassen manche das Schlimmste befürchten.

(Foto: Rick Rycroft / dpa)

Zwei Klimaforscher tun ein Szenario für extreme Erwärmung als unrealistisch ab. Sie haben recht - und doch bleibt ein Risiko.

Wie groß ist die Gefahr durch den Klimawandel wirklich? Und wie sollten Wissenschaftler (oder andere interessierte Menschen) sie kommunizieren? Darüber ist in dieser Woche ein ungewöhnlich heftiger Expertenstreit entbrannt. Ausgelöst wurde er durch einen Kommentar der renommierten Klimaforscher Zeke Hausfather und Glen Peters in Nature.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Mietmarkt
Die Zukunft von Airbnb
Teaser image
Baufinanzierung
Schuldenrisiko Eigenheim
Teaser image
Demokratie
"Selbst in Kriegszeiten werden die Grundrechte nicht angetastet"
Teaser image
Coronakrise und Einkaufen
"Sie sind an Position 32 985"
Teaser image
SZ-Magazin
»Wir sind alle krank, auch wenn wir das Virus nicht in uns tragen«
Zur SZ-Startseite