bedeckt München 27°

Klimaforschung:Europa könnte kälter werden

Handout of a still image showing the Gulf Stream around North America taken from Perpetual Ocean, a visualization of some of the world's surface ocean currents

Auch in Computermodellen, hier ein Beispiel der Nasa, fließt der Golfstrom nach Nordosten durch den Atlantik wie aufsteigender Zigarettenrauch.

(Foto: Reuters/Nasa)

Ohne Golfstrom wäre das Leben hierzulande wesentlich rauer. Wie wahrscheinlich ist so ein Szenario? Um das zu erkunden, forschen Ozeanologen in der Arktis.

Ohne den Golfstrom wäre das Leben in Europa wesentlich rauer. Eisige Winter wären normal, in Deutschland wäre es um durchschnittlich zwei Grad Celsius kälter (zur Erinnerung: während der jüngsten Eiszeit waren es vier bis fünf Grad weniger als heute). Das Strömungssystem aus der Karibik gibt auf seinem Weg nach Norden

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Oliver Bierhoff im Interview
"Weltmeister von morgen"
Teaser image
Schule und Erziehung
Ich war Waldorfschülerin
Teaser image
Esther Perel im Interview
"Treue wird heute idealisiert"
Teaser image
Online-Dating
Wie ein Vampir
Teaser image
Bas Kast über Ernährung
"Das Problem ist nicht das Dessert"