Süddeutsche Zeitung

Klima - Hamburg:Lucas Schäfer wird Geschäftsführer des BUND Hamburg

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Hamburg (dpa/lno) - Der 27-jährige Lucas Schäfer wird neuer Chef des Umweltverbands BUND in Hamburg und tritt damit in die Fußstapfen des langjährigen Geschäftsführers Manfred Braasch. Mit Schäfer vollziehe der BUND Hamburg einen Generationswechsel in der Geschäftsstelle, teilte ein Sprecher am Dienstag mit. Schäfer, der vor zehn Jahren studienbegleitend beim BUND anfing, startet am 1. Oktober 2021 in seiner neuen Position. Zuvor studierte er Politik und Wirtschaftswissenschaften an der renommierten Universität Sciences Po in Paris und am University College in London. Beim G20-Jugendgipfel in Sydney im Jahr 2014 setzte sich Schäfer in einem Mandat der Europäischen Union für Nachhaltigkeit ein. Er folgt auf Manfred Braasch, der nach 25 Jahren an der Spitze des BUND zum Sommer überraschend in die Umweltbehörde wechselte.

"Mit meinen 27 Jahren sehe ich mich als Bindeglied zwischen der "Generation FFF" und den anderen Altersgruppen im BUND und damit genau richtig, um diese Herausforderung gemeinsam anzugehen", sagte Schäfer. Der Umweltverband wolle die Hansestadt in Sachen Umwelt- und Klimaschutz weiterhin prägen, hieß es weiter.

© dpa-infocom, dpa:210914-99-215857/4

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-210914-99-215857
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
Direkt aus dem dpa-Newskanal