bedeckt München

EU-Klimabericht:Das heißeste Jahr der Geschichte

Der Sommer 2020 war nicht extrem heiß, dennoch war es das wärmste Jahr seit Beginn der Aufzeichnungen. Woran das liegt - und warum sich dieser Trend fortsetzen wird.

Von Benjamin von Brackel

In einem sowieso schon sehr heißen Jahrzehnt ragt das Jahr 2020 noch einmal heraus: So hohe Temperaturen waren in einem Jahr in Europa noch nie gemessen worden, heißt es im neuen Klimabericht des EU-Satellitenprogramms "Copernicus". Um mindestens 0,4 Grad Celsius übersteigt das vergangene Jahr die fünf nächstwärmeren Jahre, die allesamt in die vergangene Dekade fallen. Im Vergleich zur Referenzperiode von 1981-2010 war 2020 in Europa 1,6 Grad zu warm.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Schwangerschaft
Cytotec
In Verruf geraten
Umarmung
Psychologie
"Verzeihen ist wichtig für die psychische Gesundheit"
Ruth Herzberg Zeitenwende - ACHTUNG: Bild wird über OSTKREUZ angekauft, onlinerechte incl.!!
Literatur und Beziehung
Warum textet der geile Lover nicht zurück?
Geschäftsmann gießt Windturbinen PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY GregoryxBaldwin 12100040
Deutschland
Wie die Klimawende zu schaffen wäre
Schotland und Wales gegen Brexit
Brexit
Eine Lektion für Großbritannien
Zur SZ-Startseite