Durchbruch in der Kernfusion:Der magische Moment

Durchbruch in der Kernfusion: Blick in eine Kammer am Lawrence Livermore National Laboratory, in der der Laserpuls verstärkt wird.

Blick in eine Kammer am Lawrence Livermore National Laboratory, in der der Laserpuls verstärkt wird.

(Foto: Damien Jemison)

US-Physiker haben einen Meilenstein auf dem Weg zur Nutzung der Kernfusion als Energiequelle erreicht: Per Laser zündeten sie eine Fusionsreaktion, die sich weitgehend selbst erhielt.

Von Christian J. Meier

Im Städtchen Livermore nahe San Francisco wollen Physiker verwirklichen, was viele für einen Traum halten: Die Energiequelle der Sonne auf die Erde holen. Tief im Innern des Gestirns verschmelzen Atomkerne von Wasserstoff zu Helium-Atomkernen, wobei die große Bindungsenergie der neuen Kerne frei wird und die Sonne zum Leuchten bringt. Könnte man auf der Erde Fusionskraftwerke bauen, hätte die Menschheit in puncto Energie wohl ausgesorgt, und das nahezu emissionsfrei.

Zur SZ-Startseite
China approves first new nuclear power project in two years.

SZ PlusEnergie
:China testet ungewöhnlichen Kernreaktor

Am Rand der Wüste Gobi geht ein experimenteller Atommeiler in Betrieb, der mit Flüssigsalz und Thorium arbeitet. Bei Erfolg will China eine größere Version bauen. Doch es gibt viele Fragezeichen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: