bedeckt München

Katzen:Schau mich an

Katze

Versteht ihr uns? In Deutschland leben etwa 13 Millionen Katzen als Haustiere..

(Foto: Alexander Andrews/ Unsplash)

Katzen gelten als eigenwillig und unabhängig - doch der Ruf ist nicht ganz berechtigt, sie interessieren sich sehr wohl für Menschen. Vorausgesetzt, man begegnet ihnen auf die richtige Weise.

Von Naomi Bader

Katzen haben einen schwierigen Ruf. Es heißt, die halbwilden Haustiere seien vom Menschen bestenfalls unbeeindruckt und stünden ihm oft sogar geradezu feindselig gegenüber. Verunsicherte Halter können sich mit Büchern wie: "Woran du erkennst, dass deine Katze deinen Tod plant" für das Schlimmste wappnen. Erstaunlicherweise leben in Deutschland trotzdem etwa 13 Millionen Katzen in menschlicher Gesellschaft, damit sind sie beliebter als Hunde.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Frauenquote
Ich war dagegen
Reden wir über Liebe
"Der Weg zurück ins Bett steht immer offen"
SZ-Magazin
Untragbar
SPD GER, Berlin, 20191206, SPD Parteitag in Berlin, Prof. Dr. Karl Lauterbach *** SPD GER, Berlin, 20191206, SPD Party C
SPD
Ein Lauterbach für alle Fälle
Infektionsschutz in Thüringen
Covid-19
Wer sich wo mit Corona ansteckt
Zur SZ-Startseite