Juli 2000

Zwei Wochen nach Zarya folgte das Verbindungsmodul Unity, das mittlerweile der Verbindungs- Flur der ISS-WG ist. Kurz darauf kam das russische Service-Modul Zvezda hinzu, in dem sich unter anderem erste Quartiere, inklusive Weltraumtoilette und ein Forschungslabor befanden. Im November 2000 trat mit dem Amerikaner William Shepherd und den Russen Sergei Krikalev und Yuri Gidzenko die erste Besatzung an. Seitdem ist die ISS durchgehend bemannt.

Bild: Nasa 20. November 2018, 13:502018-11-20 13:50:18 © sz.de/srot/hach