Intelligenz von Hunden:Und wie schlau ist Dein Hund?

Hunde

Ein Border Collie und ein Afghanischer Windhund.

(Foto: Sandra Zöller, Nicole Noack<et>/<et>TRIO BILDARCHIV; SZ-COLLAGE</et></et>)

Border Collies gelten als Genies, Afghanische Windhunde als Dumpfbacken: Regelmäßig tauchen Ranglisten über die Intelligenz der Hunderassen auf. Aber lässt sich messen, wie schlau die Tiere sind?

Von Katrin Blawat

Der Border Collie braucht den Vergleich nicht zu scheuen. Schließlich steht er ganz oben auf einer Rangliste, die - zumindest einer verbreiteten Lesart zufolge - die Intelligenz verschiedener Hunderassen bewertet. Unter den ersten Fünf befinden sich außer dem schlauen Hütehund: Pudel, Deutscher Schäferhund, Golden Retriever und Dobermann. Im Mittelfeld landen viele Terrier, Spaniel und Begleithunde. Das Schlusslicht bilden Barsoi (Russischer Windhund), Chow-Chow, Bulldogge, Basenji (ein afrikanischer Jagdhund) und schließlich der Afghanische Windhund.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Entspannung. Schatten einer junge Frau im Abendlicht. Symbolfoto Jesolo Venetien Italien *** Relaxation shadow of a youn
SZ-Magazin
»Mit dem Atem gelangt man in die Gegenwart, ins Hier und Jetzt«
Bundestagswahl
Ich zeig's euch
Schauplatz der Verärgerung: Das Bundesjustizministerium in Berlin wurde zur gleichen Zeit besucht wie das Bundesfinanzministerium.
Razzien in SPD-geführten Bundesministerien
"So ein Misstrauen ist ohne Beispiel"
Jérôme Boateng
Wer ist Täter, wer ist Opfer?
Joachim Sauer
Der Kanzlerin-Gatte, der nie einer sein wollte
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB