bedeckt München 29°

Insekten:Winterfeste Tigermücke

Eigentlich hält die Asiatische Tigermücke Frost nicht aus. Doch ein paar Exemplare haben in diesem Jahr den deutschen Winter überlebt.

(Foto: AFP)

Das invasive Insekt hat offenbar erstmals die kalte Jahreszeit in Deutschland überstanden. Weil es Dutzende Krankheiten übertragen kann, sind Seuchenschützer alarmiert.

Von Hanno Charisius

Die schwarz-weiß gestreiften Hinterbeine, der weiße Strich zwischen den Augen und auf der Brust: Für einen geübten Insektenkundler ist die Asiatische Tigermücke recht einfach zu erkennen. Eigentlich liebt der Blutsauger tropische Wärme und kommt mit Frost überhaupt nicht zurecht. Und doch haben es ein paar Exemplare geschafft, in Deutschland zu überwintern. Doreen Walther möchte nicht, dass man den ersten Gedanken aufschreibt, der ihr kam, nachdem sie diese Entdeckung vor ein paar Tagen gemacht hat. "Sagen wir so: Der Schreck war groß."

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Landesparteitag FDP Nordrhein-Westfalen
FDP
Auf der Suche nach sich selbst
Coins sorted by value Copyright: xAlexandraxCoelhox
Geldanlage
Warum ETF-Anleger jetzt aktiv werden müssen
Tokyo
Corona-Pandemie
Was wir von Asien lernen können
U.S. President Trump campaigns in Jacksonville, Florida
USA
Trumps verheerende Bilanz
Loslassen
Psychologie
Wie man es schafft, endlich loszulassen
Zur SZ-Startseite