Flutkatastrophe:"Die Kraft des Wassers wird leicht unterschätzt"

Nach dem Unwetter in Nordrhein-Westfalen

Ein Helfer bei den Aufräumarbeiten nach dem Hochwasser in Bad Münstereifel in Nordrhein-Westfalen.

(Foto: Roberto Pfeil/dpa)

Warum sind so viele Menschen bei den verheerenden Überschwemmungen in den vergangenen Tagen ums Leben gekommen? Daniel Bachmann ist Professor für Hochwasserrisikomanagement und forscht zu der Frage, wie man sich auf solche Katastrophen besser vorbereiten könnte.

Interview von Vera Schroeder

Als Professor für Hydromechanik, hydrodynamische Modellierung und Hochwasserrisikomanagement forscht Daniel Bachmann an der Hochschule Magdeburg-Stendal. Im BWK (Bund der Ingenieure für Wasserwirtschaft, Abfallwirtschaft und Kulturbau) versucht er, den Dialog zwischen Forschung und Praxis zu verbessern. Das Gespräch findet am Telefon statt. Während ihn die schrecklichen Bilder aus dem Westen des Landes erreichen, ist es in Magdeburg derzeit eher trocken.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Erwin Huber
Interview mit Erwin Huber
"Die letzte Stufe zur Rücksichtslosigkeit wollte ich mir nie antun"
Frau schlummert ohne auf das Chaos draußen zu achten *** Woman slumbers without paying attention to the chaos outside PU
Gesellschaft und Krisen
Ein Sommer der kollektiven Überforderung
World Trade Center, NYC World Trade Center, New York City terrorist attack, September 11, 2001. New York NY USA Copyrig
Schily und Fischer über 9/11
"Die Bilder sind mir unauslöschlich in Erinnerung"
Anna Wilken
Kinderwunsch
"Da schwingt immer mit: Ich bin selbst schuld"
Black coffee splashing out of white coffee cup in front of white background PUBLICATIONxINxGERxSUIxA
Psychologie
Warum manche Menschen besonders schusselig sind
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB