Higgs-Teilchen:Der Albtraum der Physik

Lesezeit: 4 min

Higgs-Teilchen: Mit dem "New Small Wheel" (NSW), das allerdings nicht gerade klein ist, wurde im vergangenen Jahr der Atlas-Detektor am LHC verbessert.

Mit dem "New Small Wheel" (NSW), das allerdings nicht gerade klein ist, wurde im vergangenen Jahr der Atlas-Detektor am LHC verbessert.

(Foto: M. Brice / J. Ordan / CERN)

Zehn Jahre nach der Entdeckung des Higgs-Partikels ist ein guter Zeitpunkt, um zurückzuschauen - und nach vorne. Wie geht es weiter in der Physik? Und wann öffnet sich ein neues Fenster zu den Geheimnissen des Universums?

Von Marlene Weiß

Geburtstagsgeschenke für Minderjährige sind ja öfter etwas überambitioniert, so manches Buch der Weltliteratur landet ungelesen im Regal, weil der Beschenkte sich weigert, etwas anderes als ein Handy in die Hand zu nehmen. Praktischerweise hat das Higgs-Teilchen, das am Montag seinen zehnten Geburtstag feiert, weder ein Handy noch kann es lesen. Damit ist die Fachzeitschrift Nature, die dem Elementarteilchen zum Jahrestag seiner Entdeckung am Montag drei Überblicksartikel spendiert, vermutlich auf der sicheren Seite, viel falsch macht man da nicht.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Mature woman laughing with her husband inside of a cafe; erste begegnung
Liebe und Partnerschaft
»Die ersten zehn Worte sind entscheidend«
Literatur
"Ich sagte zu meinen Studenten, Sex - wisst ihr, was das ist?"
Mornings; single
Liebe und Partnerschaft
»Was, du bist Single?«
Corona
"Wir werden die Wiesn bitterböse bereuen"
Sommerferien
Warum tun wir uns den Urlaub mit Kindern eigentlich an?
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB