Wetterextreme:Werden Hagelkörner immer größer?

Wetterextreme: Ende Juni fielen in einem breiten Streifen in Oberbayern bis zu acht Zentimeter große Hagelkörner vom Himmel.

Ende Juni fielen in einem breiten Streifen in Oberbayern bis zu acht Zentimeter große Hagelkörner vom Himmel.

(Foto: Imago/B&S/Bernd März/Imago/Bernd März)

Gewitter mit großen Hagelkörnern verwüsten Regionen innerhalb weniger Minuten. Als Folge der Erderwärmung drohen solche Wetterlagen häufiger. Wachsen damit auch die Eisklumpen?

Von Liesa Regner-Nelke

Ein Café in La Bisbal d'Empordà der Provinz Girona im Norden Spaniens - die bunten Stühle im Außenbereich würden einladend aussehen, wenn da nicht die walnussgroßen Hagelkörner wären, die vom Himmel stürzen. Im Hintergrund ist das Zersplittern von Glas zu hören. Zwei Passanten haben sich in einem Hauseingang in Deckung gebracht. Diese und ähnliche Szenen zeigen zahlreiche Handyvideos von Bewohnern, die das Unwetter dokumentierten, das am 30. August ihre Kleinstadt verwüstete.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusKlimawandel
:Wenn der Planet ins Straucheln gerät

Laut einer neuen Übersichtsarbeit ist mit manchen Kippprozessen im Klimasystem früher als gedacht zu rechnen. Erste Kipppunkte könnten schon heute überschritten sein.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: