Geologie:"Der Gletscher kollabiert einfach"

Lesezeit: 5 min

Geologie: Schmelzwasser hat den Forni-Gletscher in Südtirol unterspült: Die Gletscherzunge ist eingebrochen, ein riesiger Eistrichter entstanden.

Schmelzwasser hat den Forni-Gletscher in Südtirol unterspült: Die Gletscherzunge ist eingebrochen, ein riesiger Eistrichter entstanden.

(Foto: Bernhard Edmaier)

Das Wetter hat den Alpengletschern 2021 eine Verschnaufpause verschafft. Eine Trendumkehr ist das jedoch nicht. Schnell schrumpft das Eis - zu schnell.

Von Angelika Jung-Hüttl

26 Jahre alt war der österreichische Kaiser Franz-Josef, als er 1856 mit seinem Gefolge einen gut 2300 Meter hoch gelegenen Felsvorsprung im Tauerngebirge erklomm. Von dort hatte der Monarch einen grandiosen Blick. Nur wenige Meter unter seinen Füßen lag die glitzernde, von Spalten durchzogene Eismasse des Pasterzengletschers. Eis, kilometerweit nichts als Eis, bis hinüber zum Großglockner, damals zu Habsburger Zeiten mit knapp 3800 Metern der zweithöchste Berg seines Landes.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Sports fans sitting at bar in pub drinking beer; Leber / Interview / SZ-Magazin /Gesundheit / Lohse
Gesundheit
»Wer regelmäßig zwei oder drei Bier trinkt, kann alkoholkrank sein«
Magersucht
Essstörungen
Ausgehungert
Ferdinand von Schirach
Ferdinand von Schirach
"Es gibt wohl eine Begabung zum Glück - ich habe sie nicht"
Ernährung
Wie Süßstoffe den Blutzucker beeinflussen
Tahdig
Essen und Trinken
Warum Reis das beste Lebensmittel der Welt ist
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB