Süddeutsche Zeitung

Geschichte:Kalenderblatt 2020: 4. April

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 4. April 2020:

14. Kalenderwoche, 95. Tag des Jahres

Noch 271 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Widder

Namenstag: Ambrosius, Isidor

HISTORISCHE DATEN

2019 - Die AfD-Bundestagsabgeordnete Mariana Harder-Kühnel scheitert auch zum dritten Mal bei der Wahl zur Vizepräsidentin des Bundestags. Nach ihr kandidieren auch die AfD-Politiker Gerold Otten und Paul Viktor Podolay erfolglos.

2005 - Astronomen aus Jena und Hamburg veröffentlichen das erste Foto eines Planeten außerhalb unseres Sonnensystems. Das Bild zeigt den Begleiter des rund 400 Lichtjahre entfernten Sterns GQ Lupi im Sternbild Wolf (Lupus) am Südhimmel als kleinen Lichtpunkt.

2005 - Die Spaltung der rechtsnationalen Freiheitlichen Partei Österreichs (FPÖ) ist besiegelt. An der Spitze des neuen "Bündnis für die Zukunft Österreichs" (BZÖ) steht Jörg Haider.

1990 - Belgiens König Baudouin legt für zwei Tage seine Amtsgeschäfte nieder, damit ein von ihm abgelehntes Abtreibungsgesetz in Kraft treten kann. Durch diesen einmaligen Schritt wendet er eine Verfassungskrise ab.

1990 - Das TV-Magazin "stern TV" wird erstmals bei RTL ausgestrahlt.

1975 - Bill Gates und Paul Allen gründen das Softwareunternehmen Microsoft in Albuquerque (US-Staat New Mexico).

1960 - Der von Bernhard und Michael Grzimek in Ostafrika gedrehte Film "Serengeti darf nicht sterben" wird als bester Dokumentarfilm mit einem Oscar ausgezeichnet.

1943 - Der niederländische Arzt Willem Johan Kolff wendet das erste Mal eine von ihm entwickelte künstliche Niere an. Erst 1945 kann er mit seiner Dialysemaschine einer Patientin das Leben retten.

1884 - Der Vertrag von Valparaíso beendet den sogenannten Salpeterkrieg. Das gut gerüstete Chile hatte den Krieg gegen Bolivien und Peru um am Pazifik gelegene Salpetervorkommen gewonnen. Bolivien verliert den eigenen Zugang zum Pazifik und wird Binnenstaat.

GEBURTSTAGE

1955 - Armin Rohde (65), deutscher Schauspieler ("Das Wunder von Lengede", "Der bewegte Mann", "Lola rennt", "Kleine Haie")

1945 - Daniel Cohn-Bendit (75), deutsch-französischer Politiker und Publizist, Protagonist der Pariser Mai-Revolte 1968 und der Frankfurter Sponti-Szene

1940 - Jochen Gerz (80), deutscher Objektkünstler und Schriftsteller ("Mahnmal gegen Faschismus" in Hamburg, Porträtserie "Die Zeugen von Cahors")

1940 - Jutta Heinrich (80), deutsche Schriftstellerin ("Mit meinem Mörder Zeit bin ich allein")

1930 - Chlodwig Poth, deutscher Karikaturist, ("Mein progressiver Alltag", Mitbegründer der Satirezeitschrift "Pardon" und der "Neuen Frankfurter Schule"), gest. 2004

TODESTAGE

1983 - Gloria Swanson, amerikanische Schauspielerin ("Sunset Boulevard", Stummfilm-Star: "Madame Sans-Gene", "Sadie Thompson"), geb. 1899

1968 - Martin Luther King, amerikanischer Bürgerrechtler, "Ich habe einen Traum...", Friedensnobelpreisträger 1964 - gestorben nach einem Attentat: King wird auf dem Balkon eines Motels erschossen, geb. 1929

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-200323-99-431067
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
Direkt aus dem dpa-Newskanal