bedeckt München 20°

Geschichte:Kalenderblatt 2020: 3. April

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 3. April 2020:

14. Kalenderwoche, 94. Tag des Jahres

Noch 272 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Widder

Namenstag: Luigi, Richard

HISTORISCHE DATEN

2019 - Im Sultanat Brunei treten härtere Strafgesetze für Homosexuelle in Kraft. Ihnen droht in dem südostasiatischen Staat künftig die Todesstrafe.

2003 - Der aus dem ehemaligen Jugoslawien hervorgegangene Staat Serbien und Montenegro wird 45. Mitglied des Europarats.

2000 - Die Friedenstruppe SFOR verhaftet in Bosnien den als Kriegsverbrecher gesuchten früheren bosnisch-serbischen Parlamentspräsidenten Momcilo Krajisnik wegen Kriegsverbrechen.

2000 - Microsoft wird von einem US-Gericht wegen Verstoßes gegen die US-Kartellgesetze schuldig gesprochen. Der Software-Konzern soll seine Marktmacht beim Betriebssystem Windows zur Verdrängung von Konkurrenten aus dem Internet-Geschäft missbraucht haben.

1998 - Die UN-Menschenrechtskommission verabschiedet in Genf eine Deklaration zum Schutz von Menschenrechtsverteidigern.

1987 - Die Ministerpräsidenten der Länder unterzeichnen den Medienstaatsvertrag, der das Nebeneinander von öffentlich-rechtlichem und privatem Rundfunk regeln soll.

1948 - US-Präsident Harry S. Truman unterzeichnet das Marshallplan-Gesetz (ERP-Programm) zum Wiederaufbau Europas und der drei westlichen Besatzungszonen Deutschlands.

1833 - Der Frankfurter Wachensturm scheitert an der Übermacht des Militärs. Mit der Aktion wollten die Aufständischen - mehrheitlich Studenten - eine bürgerliche Revolution auslösen.

1559 - Im Friedensvertrag von Cateau-Cambrésis zwischen dem französischen König Heinrich II. und Philipp II. von Spanien wird die spanische Vormachtstellung in Europa gefestigt.

GEBURTSTAGE

1965 - Angela Featherstone (55), kanadische Schauspielerin ("Eiskalte Wut")

1960 - Yu Hua (60), chinesischer Schriftsteller ("Brüder", "Leben!")

1950 - Diether Dehm (70), deutscher Politiker, Musikmanager und Texter, Mitglied im Vorstand der Partei Die Linke 2010-2014, Co-Autor verschiedener Künstler wie Klaus Lage, Dieter Hildebrandt und Albert Mangelsdorff

1935 - Märta Tikkanen (85), finnische Schriftstellerin ("Wie vergewaltige ich einen Mann?", "Die Liebesgeschichte des Jahrhunderts")

1930 - Helmut Kohl, deutscher Politiker, Bundeskanzler 1982-1998, CDU-Vorsitzender 1973-1998, Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz 1969-1976, gest. 2017

TODESTAGE

1990 - Sarah Vaughan, amerikanische Jazzsängerin (Alben "No Count Sarah", "You're Mine You"), geb. 1924

1950 - Kurt Weill, amerikanischer Komponist, in Deutschland geboren ("Die Dreigroschenoper", "Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny"), geb. 1900

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite