Süddeutsche Zeitung

Geschichte:Kalenderblatt 2020: 19. April

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 19. April 2020:

16. Kalenderwoche, 110. Tag des Jahres

Noch 256 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Widder

Namenstag: Gerold, Leo

HISTORISCHE DATEN

2019 - Die Journalistin Lyra McKee wird bei Ausschreitungen in der nordirischen Stadt Londonderry erschossen. Die militante katholisch-nationalistische Gruppe "Neue IRA" bekennt sich zu der Tat, teilt aber mit, es habe sich um ein "tragisches Versehen" gehandelt.

2018 - Das EU-Parlament billigt neue Regeln für den Öko-Landbau. Die neue EU-Ökobasisverordnung tritt im Juni 2018 in Kraft und gilt ab dem 1. Januar 2021. Damit soll Etikettenschwindel bei Bio-Lebensmitteln weiter eingedämmt werden.

2010 - In Niedersachsen übernimmt erstmals in Deutschland eine Frau mit Migrationshintergrund ein Ministeramt. Aygül Özkan (CDU) ist zuständig für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit, Bau und Integration.

2005 - Der deutsche Kardinal Joseph Ratzinger wird zum neuen Papst gewählt und gibt sich den Namen Benedikt XVI. Er ist nach 480 Jahren der erste deutsche Pontifex.

2000 - Eine grundsätzliche Vereinbarung zwischen Madrid und London über den künftigen europäischen Status von Gibraltar gibt zahlreiche blockierte EU-Vorhaben frei.

1995 - Rechtsradikale verüben einen Bombenanschlag auf ein Bürogebäude in Oklahoma City, bei dem 168 Menschen sterben und mehr als 500 verletzt werden. Der Haupttäter Timothy McVeigh wird 2001 hingerichtet.

1947 - In Zürich löst die Premiere von Friedrich Dürrenmatts Drama "Es steht geschrieben" einen Theaterskandal aus. Das erste Bühnenstück des Autors empfanden viele als unzüchtig und nihilistisch.

1805 - In Frankreich wird der erste automatisierte Webstuhl von Joseph-Marie Jacquard vorgestellt.

1775 - Der amerikanische Unabhängigkeitskrieg beginnt mit Gefechten zwischen kolonialen Milizen und britischen Truppen bei Lexington und Concord (Massachusetts).

GEBURTSTAGE

1968 - Ashley Judd (52), amerikanische Schauspielerin ("Twisted - Der erste Verdacht")

1965 - Suge Knight (55), amerikanischer Hip-Hop-Produzent, Gründer des umstrittenen Rap-Labels "Death Row Records"

1953 - Joe Bausch (67), deutscher Arzt und Schauspieler ("Tatort")

1950 - Jacques Herzog (70), Schweizer Architekt, Büro Herzog & de Meuron, Bauwerke: Tate Gallery of Modern Art (London), Elbphilharmonie (Hamburg), Nationalstadion (Peking), Pritzker Architekturpreis 2001

1943 - Claus Theo Gärtner (77), deutscher Schauspieler ("Ein Fall für Zwei")

TODESTAGE

1998 - Octavio Paz, mexikanischer Schriftsteller ("Das andere Mexiko", "Das Labyrinth der Einsamkeit"), erhielt 1990 den Literaturnobelpreis, geb. 1914

1560 - Philipp Melanchthon, deutscher Humanist und Reformator, seine "Confessio Augustana" (1530, "Augsburger Bekenntnis"), "Apologie der Augustana" (1531) und "Tractatus de potestate papae" (1537,"Traktat über die Gewalt und den Primat des Papstes") gehören zu den grundlegenden Bekenntnisschriften der Reformation, geb. 1497

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-200406-99-601504
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
Direkt aus dem dpa-Newskanal