bedeckt München
vgwortpixel

Gemischte Gefühle: Vertrauen:Riskante Erfindung der Moderne

Menschen brauchen Vertrauen zueinander und Gesellschaften benötigen das Vertrauen ihrer Mitglieder. Doch es sollte nicht blind sein.

Dieses Gefühl benötigt jeder Mensch jeden Tag - spätestens dann, wenn er am Morgen die Tür öffnet und auf die Straße tritt.

Bergkletterer Vertrauen

Hält er mich? Ohne großes Vertrauen in die Fähigkeiten und Absichten des Kletterpartners wird niemand in eine Felswand steigen. Doch bei vielen Risiken der modernen Gesellschaft muss man auf die Funktionsfähigkeit eines abstrakten Systems vertrauen.

(Foto: datpiet/photocase.com)

Wenn alles geklappt hat in der frühen Bindungsphase, Mama und Papa sich gekümmert haben, wie es sich gehört, dann besitzt ein Mensch zumindest das Urvertrauen, dass es in der Welt mit rechten Dingen zugeht: dass die Sonne jeden Morgen aufgeht, ihm der Himmel nicht auf den Kopf fällt und der Kaffee aus dem Automaten im Büro zumindest nicht mit Absicht vergiftet wurde.

Dieses Grundvertrauen gehört zur Basisausstattung jedes psychisch gesunden Menschen und hat wahrscheinlich eine starke biologische Grundlage. Vor allem das gern "Kuschelhormon" genannte Neuropeptid Oxytocin scheint eine zentrale Rolle beim Aufbau von Vertrauen zu anderen Menschen zu spielen.

Es entsteht in der Hirnanhangdrüse unter anderem beim Stillen, Streicheln und Sex. Wenn man es Probanden verabreicht, gehen diese in spieltheoretischen Experimenten größere Risiken ein und vertrauen also ihrem Gegenüber eher.

Überraschend ist es nicht, dass Menschen so etwas wie Vertrauen entwickelt haben, denn ohne dieses kann Gesellschaft nicht funktionieren - so zumindest geht die gängige Theorie. Kein Mensch verfügt über genügend Informationen, um hundertprozentig abschätzen zu können, ob eine Handlung die gewünschten Folgen hat oder ob ein anderer Mensch genau das tut, was man von ihm erwartet.

Eheleute etwa können sich der Treue ihres Partner niemals völlig sicher sein. Nicht auszuschließen, dass der KFZ-Mechaniker vergisst, die Schrauben beim Reifenwechsel ordentlich anzuziehen. Wer weiß, wie frisch der Fisch im Restaurant wirklich ist? Ob es den Klimawandel wirklich gibt?