bedeckt München 28°

Geburt:Der Weg ins Leben

Eine Wassergeburt lindert die Schmerzen der Gebärenden.

(Foto: Julie Balagué / Picturetank / Ag)

Wie soll eine Geburt verlaufen? Was ist normal und wie lange soll sie dauern? Unerwartete Erkenntnisse zu den Fragen, die ganz am Anfang stehen.

Text von Eva Schindele, Fotos von Julie Balagué

Montagvormittag im katholischen St.-Josef-Krankenhaus in Berlin-Tempelhof. "Kreißsaal" steht auf der Glastür, dahinter verbergen sich Geburtsräume in warmen Farben, mit Badewanne, Seil von der Decke und großem Bett sowie einem OP-Saal für Kaiserschnitte. Alicia Krokow* ist mit ihrem Mann in die Klinik gekommen. Nervös läuft sie den Flur des Eingangsbereichs auf und ab - die Hände in die Seite gestützt. "Heute Nacht zog es so im Rücken, dass ich nicht schlafen konnte", erzählt die 31-Jährige, die ihre braunen Haare zu einem Zopf zusammengebunden hat.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Frühlingswochenende - Berlin
Pandemie
Wird das ein super Sommer?
Relationship problems, autumn park; selbsttäuschung
Partnerschaft
"Bin ich authentisch oder fange ich an zu täuschen?"
Tokyo
Corona-Pandemie
Was wir von Asien lernen können
Umarmung
Psychologie
"Verzeihen ist wichtig für die psychische Gesundheit"
Masken Collage BAY3 ET 8.5.2021
Affäre um Corona-Schutzkleidung
Masken und Millionen
Zur SZ-Startseite