Fundstücke vor dem Oman:Gold und Silber vom Meeresgrund

Eine Schiffsglocke, seltene Gold- und Silbermünzen: Die Fracht der Esmeralda liefert Einblicke in den Indien-Handel der frühen Neuzeit.

8 Bilder

Esmeralda Shipwreck (Pressematerial fürs Wissen)

Quelle: Bluewater Recoveries

1 / 8

Taucher suchen vor der omanischen Insel Al Hallaniyah den Meeresgrund nach Überresten der Esmeralda ab.

-

Quelle: Blue Water Recoveries

2 / 8

In der Enge dieser Bucht riss ein Sturm das portugiesische Schiff in die Tiefe.

-

Quelle: Blue Water Recoveries

3 / 8

Seit über fünfhundert Jahren liegen die Überreste auf dem Meeresgrund, es ist wohl eines der frühesten Schiffswracks aus der europäischen Entdeckerzeit.

Esmeralda Shipwreck (Pressematerial fürs Wissen)

Quelle: CHD Ltd; www.culturalheritagedigitisation

4 / 8

Unter den 2800 Fundstücken ist eine sehr gut erhaltene Schiffsglocke, die etwa 20 Zentimeter breit ist.

Esmeralda Shipwreck (Pressematerial fürs Wissen)

Quelle: Photographer:James Stevenson

5 / 8

Stabile Währung: Ein Cruzado, eine kostbare portugiesische Goldmünze.

-

Quelle: Photographer:James Stevenson; Blue Water Recoveries

6 / 8

Silberne "Indio"-Münze für den Indien-Handel der Portugiesen

-

Quelle: Blue Water Recoveries

7 / 8

Kupferscheibe mit dem Staatswappen Portugals (oben) und der Abbildung einer Armillarsphäre, eines astronomischen Geräts

-

Quelle: Blue Water Recoveries

8 / 8

Spurensicherung: Die gefundenen Gegenstände - hier eine Kanonenkugel aus Stein - sollen bald mehr über die Flotte des legendären Entdeckers Vasco da Gama verraten.

© SZ.de/chrb
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema