Psychologie:Was einen guten Freund ausmacht

Girlfriends celebrating birthday model released Symbolfoto property released PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY LJF002

Emotionale Unterstützung ist Frauen in Freundschaften wichtiger als Männern.

(Foto: Dreamstock1982/imago images/Westend61)

Sozialer Status, emotionale Unterstützung, Intimität: Menschen suchen in Freunden bestimmte Eigenschaften und Charakterzüge. Was Männern bei Männerfreundschaften besonders wichtig ist - und Frauen bei Frauenfreundschaften.

Von Sebastian Herrmann

Ein Leben ohne gute Freunde wäre wie ein Gericht ohne Gewürze, wie ein Lied ohne Harmonien, wie ein Fußballspiel ohne Ball. Wie auch immer, so ein Leben wäre auf jeden Fall leer, öde und trist. Es sind gute Freunde, die Halt im Wahnsinn des Alltags bieten. Die gemeinsam erlebten Momente schweißen zusammen. Und egal wie lange man sich nicht mehr getroffen hat, schon während der ersten Momente des Wiedersehens ist alles so vertraut, als sei man erst gestern das letzte Mal auseinandergegangen. Aber, Frage: Welche Eigenschaften sind es, die Menschen in Freunden idealerweise suchen? Welcher Charakter macht jemanden als Freund interessant und attraktiv?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Corona
"Wir ermöglichen dann ein letztes Videotelefonat"
Alpen: Fernblick über das Balderschwanger Tal
Corona-Pandemie
Warum der Alpenraum ein Impfproblem hat
SPERRSTUNDE! HIGHRES
Covid-19
"Für viele Eltern in Deutschland ist es gerade schwer zu ertragen"
Börse
Die sieben teuersten Anlegerfehler
Relaxing moments in a hammock; epression
SZ-Magazin
»Der nichtdepressive Partner zerbricht leicht an der Belastung«
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB