bedeckt München 19°

Forschung - Halle (Saale):Bildung und Forschung: Ministerium unterstützt Geflüchtete

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Magdeburg (dpa/sa) - Das Bundesministerium für Bildung unterstützt eine Forschungsgruppe zu den Bildungschancen geflüchteter Menschen an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU). Ziel sei es, einen Überblick über die Situation von jungen Menschen mit Fluchterfahrungen zu bekommen und Empfehlungen für die Bildungspolitik zu entwickeln, teilte die Universität am Mittwoch mit. Für das Projekt stünden in den kommenden fünf Jahren rund 1,6 Millionen Euro zur Verfügung.

"Auch nach fünf Jahren weiß man immer noch nur sehr wenig über die Bildungssituation dieser Kinder und Jugendlichen. Dabei stellt Bildung die vielleicht wichtigste Weichenstellung für das weitere Leben dar", sagte der Soziologe Oliver Winkler von der MLU, der die neue Forschungsgruppe leitet. Den Forschern gehe es insbesondere um die Übergänge von der Grund- zu einer weiterführenden Schule und schulische Kompetenzen wie Lesen und Rechnen sowie den Übergang von der Schule in eine Berufsausbildung, hieß es in der Mitteilung.

© dpa-infocom, dpa:210414-99-199603/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB