Chemie:Was die Analyse von Fingerschweiß verrät

finger,fingerkuppe,trockene haut,fingerkuppen *** finger,dry skin,fingers,dry skins 1un-g27

Der Schweiß auf den Fingerkuppen verrät noch mehr als deren Abdruck.

(Foto: Antonio Gravante via www.imago-images.de/imago images/Shotshop)

Von Drogenkonsum bis zu Ernährung: Nur ein wenig Schweiß reicht aus, um zu erfahren, was im Körper eines Menschen chemisch passiert ist.

Von Barbara Reye

Wer etwas anfasst, hinterlässt Spuren. Seit Ende des 19. Jahrhunderts werden Fingerabdrücke deshalb genutzt, um Verbrechen aufzuklären. Anhand der charakteristischen Muster der Fingerrillen lassen sich Verdächtige zweifelsfrei identifizieren. Nun hat ein Team um den Chemiker Christopher Gerner von der Universität Wien gezeigt, dass auch die winzigen Schweißtröpfchen an der Unterseite der Fingerkuppen viel über Verhalten und Gewohnheiten einer Person preisgeben. Wie die Forscher in Nature Communications berichten, besteht das an den Fingerspitzen abgesonderte Sekret zwar zu 99 Prozent aus Wasser. Gleichzeitig stecken darin aber auch jede Menge Elektrolyte sowie Harnstoff, Laktat, Aminosäuren, Metall-Ionen, diverse Stoffwechsel-Abbauprodukte und körperfremde Substanzen, deren Zusammensetzung sich je nach Person und Situation unterscheidet. Inzwischen könnten sie bereits 250 Substanzen mit der neuen Methode schneller und einfacher nachweisen als etwa mit der sonst üblichen Urin- oder Blutanalyse, sagt Gerner.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
YALOM S CURE, (aka IRVIN YALOM, LA THERAPIE DU BONHEUR), Irvin Yalom, 2014. First Run Features / courtesy Everett Collec
Irvin D. Yalom
"Die Frage ist, ob es glückliche Menschen gibt"
Kapitol-Stürmung
Wie nah die USA an einem Putsch waren
Achtung: einmalige Nutzung für Interview in GES, Online Inklusive: Dr. Heidi Kastner, Psychiaterin.
Psychologie
"Dummheit hat Hochkonjunktur!"
Anne Fleck
SZ-Magazin
»Dauerhafte Müdigkeit ist ein SOS-Signal des Körpers«
Vintage couple hugs and laughing; alles liebe
Hormone
"Die Liebe ist eine Naturgewalt, der wir uns nicht entgegenstellen können"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB