bedeckt München 15°

Forschung:Gibt es eine klimafreundliche Ernährung?

Ernährung. Auslage von Obst und Gemüse

Mehr Gemüse und Obst, ist eine Empfehlung von Ernährungsforschern.

(Foto: Monika Skolimowska/dpa)

Essen soll nicht mehr nur sättigend und gesund sein, sondern auch Umwelt und Klima schonen. Welche Ernährungsweisen vielversprechend sind und warum es so schwer ist, sie umzusetzen.

Von Werner Bartens

Essen ist ganz schön kompliziert geworden. Jahrtausendelang ging es vor allem darum, satt zu werden - für einen großen Teil der Menschheit ist das bis heute nicht selbstverständlich. Im 20. Jahrhundert wuchsen in wohlhabenden Ländern das Bewusstsein und der Wunsch, gesunde Lebensmittel zu sich zu nehmen und sich zu mäßigen. Slim-fit statt Schlemmerei. Essen wurde zur Wissenschaft, die Nahrung in nützliche und schädliche Bestandteile zergliedert. Seither werden in wechselnden Moden Zutaten vom Speiseplan verbannt - und andere als Heilmittel gepriesen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Schulbeginn im Mecklenburg-Vorpommern
Schule und Covid-19
Klassenzimmer als Labor
Virus-stricken Dutch cruise ship expected to reach Florida's coasts after stand-off over permission to dock
USA
Wie das Coronavirus Amerika infizierte
April 29 2014 Toronto ON Canada TORONTO ON APRIL 29 British philosopher Alain de Botton
Alain de Botton im Interview
"Das Beruhigende ist: Wir wissen, wie man stirbt"
Close-Up Of Cupid With Heart Shape; Liebe Schmidbauer
Psychologie
Der Unterschied zwischen Liebe und Verliebtheit
Roland Busch, Mitglied des Vorstands der Siemens AG, Muenchen, 19.03.2013. Deutschland PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY
Roland Busch
Ein Leben für Siemens
Zur SZ-Startseite