Das Gegengewicht

Marco Polo hatte in seinem 1299 verfassten Reisebericht eigentlich nur bestätigt, was die Gelehrten seit Aristoteles ohnehin schon wussten. In der südlichen Hemisphäre müsse es ein Gegengewicht zu den bekannten Landmassen im Norden geben: die Terra Australis Incognita - das unbekannte Land des Südens. Der große Reisende verortete diesen neuen Kontinent in unmittelbarer Nähe von Sumatra, das er allerdings für Java hielt. Daher der Name Java la Grande. Noch 1543 zeichnete der bretonische Kartenmacher Guillaume Brouscon dieses Land auf seiner Weltkarte ein - mit einer Nordspitze größer als Afrika. Existiert hat Java la Grande nie, es sei denn man hält es für Australien, das aber einige Tausend Kilometer südlicher liegt.

Alle Karten stammen aus: Eward Brooke-Hitching: Atlas der erfundenen Orte. dtv, 256 Seiten, 30 €.

24. November 2017, 15:032017-11-24 15:03:24 © SZ.de/chrb