Energieverbrauch:Faulenzen schont die Umwelt

Lesezeit: 2 min

Man using laptop and drinking coffee on sofa bed partial view model released Symbolfoto property re

Mittlerweile kommt fast alles durch das Glasfaserkabel zu einem nach Hause.

(Foto: imago/Westend61)

Wer träge ist, zu Hause bleibt und sogar seine Einkäufe im Internet erledigt, spart Energie. Und zwar viel mehr, als Forscher bislang vermutet haben.

Von Kathrin Zinkant

Der Mensch ist ein Bewegungstier, behaupten Orthopäden gern, aber auch das Gegenteil ist wahr. Kaum kommt man abends heim, sinkt bei vielen jedenfalls der Drang, die eigenen vier Wände noch mal zu verlassen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Urlaub in Frankreich
Am Ende der Welt
Vizepräsident Mike Pence in seinem Versteck während des Sturms aufs Kapitol am 6. Januar 2021. Die Randalierer verpassten ihn nur um wenige Meter.
Anhörung zum Sturm aufs US-Kapitol
"Eine akute Gefahr für die amerikanische Demokratie"
Thomas Gottschalk im Interview
"Die junge Generation heute ist so weichgekocht und so ängstlich"
People reading books and walking; 100 Bücher fürs Leben
Literatur
Welches Buch wann im Leben das richtige ist
Digitale Währungen
Der Krypto-Crash
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB