Energiekrise:Wie klimaschädlich ist Flüssigerdgas?

Lesezeit: 3 min

Energiekrise: Verflüssigtes Erdgas lässt sich in Tankschiffen transportieren. Die Klimabilanz wird dadurch schlechter.

Verflüssigtes Erdgas lässt sich in Tankschiffen transportieren. Die Klimabilanz wird dadurch schlechter.

(Foto: Issei Kato/REUTERS)

LNG soll wenigstens teilweise russisches Pipeline-Methan ersetzen, denn es kann per Schiff transportiert werden. Der Energieträger hat jedoch auch Nachteile.

Von Marlene Weiß

Die Ukraine-Krise zwingt zu manchen Lösungen, die man bestenfalls als kleineres Übel bezeichnen kann. Gilt das auch für Flüssigerdgas (LNG), das nun wenigstens teilweise als Ersatz für russisches Erdgas aus der Pipeline herhalten soll? Wirtschafts- und Klimaminister Robert Habeck war dieser Tage auf Einkaufstour unterwegs, um sich möglichst viel des auf dem Weltmarkt knappen Guts zu sichern. Mit dem Golfstaat Katar hat er eine "langfristige Energiepartnerschaft" vereinbart, in deren Rahmen auch LNG nach Deutschland geliefert werden soll.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Back view of unrecognizable male surfer in wetsuit preparing surfboard on empty sandy coast of Lanzarote island in Spain
Männerfreundschaften
Irgendwann hat man nur noch gute Bekannte
"Die Ärzte"
"Ach, Randale. Nee, keine Ahnung"
People reading books and walking; 100 Bücher fürs Leben
Die besten Bücher
Welches Buch wann im Leben das richtige ist
grüne flagge
Dating
Diese grünen Flaggen gibt es in der Liebe
Kontroverse um Documenta Fifteen
"Eine klare Grenzüberschreitung"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB