Mathematik:"Wie hat Don das nur gemacht?"

Lesezeit: 5 min

Don Zagier, der Zahlen-Zauberer. (Foto: MPIM)

Der Mathematiker Don Zagier hat kürzlich den Heinz-Gumin-Preis erhalten, den höchstdotierten deutschen Mathematik-Preis. Über einen Forscher, der manchen Kollegen als Superheld gilt, und seine Abenteuer in der Welt der Zahlen.

Von Allyn Jackson

Im Alter von elf Jahren hatte Don Zagier drei Schuljahre übersprungen und stand kurz davor, die Highschool in den USA zu beginnen. Er mochte alles - Mathematik, Physik, Geschichte, Französisch, Philosophie - und war in allem hervorragend, nur nicht in Deutsch. Erst später, als er mehr als 50 Jahre in Deutschland lebte, die meiste Zeit davon als Direktor des Max-Planck-Instituts für Mathematik (MPIM) in Bonn, sollte es seine geliebte zweite Sprache werden.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusMathematik
:Die Berechnung der Welt

Der Informatiker Avi Wigderson hat kürzlich den mit einer Million Dollar dotierten Turing-Award erhalten. Er hat bahnbrechende Arbeiten zum Zufall geleistet - aber unter Kollegen ist er für etwas anderes berühmt.

Von Allyn Jackson

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: