bedeckt München
vgwortpixel

Dinosaurierfunde in Schottland:Jurassic Island

Fußstapfen von Dinos auf der schottischen Insel Skye.

(Foto: Steve Brusatte)

Forscher finden auf der schottischen Atlantik-Insel Skye Hunderte gut erhaltene Fußabdrücke von Dinos. Sie könnten Aufschluss über die Lebensweise der gigantischen Pflanzenfresser geben.

Auf der Insel Skye vor Schottland sind Forscher auf Hunderte gut erhaltene versteinerte Fußabdrücke von Dinosauriern gestoßen. Das heutige Skye ist von Gletschern der letzten Eiszeit geformt, auf der zerklüfteten, bergigen Atlantik-Insel brüten Tausende Vögel. Doch während der mittleren Jurazeit vor 170 Millionen Jahren bedeckten seichte Meere und Lagunen die Landschaft, es war deutlich wärmer.

Welche Arten damals lebten, ist weitgehend unklar, es gibt nur sehr wenige fossile Überreste aus der Zeit. Die auf Skye entdeckten Spuren bergen dafür wertvolle Hinweise. Die Fußabdrücke durchmessen bis zu 70 Zentimeter, daraus schließen Forscher der Universität Edinburgh, dass über 15 Meter große und mehr als zehn Tonnen schwere Pflanzenfresser durch die Sümpfe streiften. Dabei soll es sich um entfernte Urahnen von pflanzenfressenden Brontosauriern und der langhalsigen Art Diplodokus gehandelt haben.

"Es gibt so viele Spuren, die sich überschneiden, es sieht aus wie eine in Stein erhaltene Dinosaurierdisco", erklärte der Geologe Steve Brusatte in einer Mitteilung der Uni Edinburgh. Bislang gingen Forscher davon aus, dass derart große Dinosaurier hauptsächlich an Land lebten. Die Fundstelle war vor 170 Millionen Jahren aber eine mit Salzwasser bedeckte Lagune. Die Reptilien verbrachten also wohl mehr Zeit im Wasser als gedacht.

Dinosaurier Was wissen Sie über die Dinosaurier?
Quiz
Paläontologie-Quiz

Was wissen Sie über die Dinosaurier?

T-Rex kennt ja jeder, aber wissen Sie auch, wie leicht der kleinste Dinosaurier war? Oder welcher besonders gut Kung-Fu konnte? Testen Sie Ihr Wissen im Dinosaurier-Quiz.