Klimaschutz:Die Kohle erledigt sich von selbst, der Rest nicht

Regenbogen über Windrädern

Für eine bessere Zukunft: Klimaneutralität erfordert massiven Ausbau der Windenergie.

(Foto: Patrick Pleul/dpa)

Ein Forschungsverbund hat untersucht, wie Deutschland bis 2045 klimaneutral werden kann. Fazit: Es geht, wenn man sich beeilt, aber es erfordert massive Investitionen. Und eines der geplanten Zwischenziele ist unrealistisch.

Von Michael Bauchmüller

Ohne Ariadne wäre Theseus nie aus dem Labyrinth des Minotaurus herausgekommen: Mit einem Faden, so will es die Sage, wies sie ihm den Weg. Heute soll das Wissenschaftsprojekt "Ariadne" wieder Orientierung geben, auf dem Weg zum klimafreundlichen Deutschland. Doch gegen das, was der Forschungsverbund nun über Deutschlands Weg zur Klimaneutralität aufgeschrieben hat, war Theseus' Weg durch das Labyrinth noch der reinste Spaziergang.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Condé Nast und die "Vogue"
Die Vogue wird zentralisiert
Basic
Ein Bio-Markt steht sich selbst im Weg
Dubai Collage Pandora
Pandora Papers
Gangster's Paradise: Warum Dubai einige der bekanntesten Kriminellen der Welt anzieht
French far-right commentator Eric Zemmour in Beziers
Éric Zemmour
Frankreichs rechtsextremer Fernsehstar
Marie Nasemann Mimi Sewalski
Mode
So wird Ihr Kleiderschrank fair und nachhaltig
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB