Klimaschutz:Die Kohle erledigt sich von selbst, der Rest nicht

Lesezeit: 4 min

Regenbogen über Windrädern

Für eine bessere Zukunft: Klimaneutralität erfordert massiven Ausbau der Windenergie.

(Foto: Patrick Pleul/dpa)

Ein Forschungsverbund hat untersucht, wie Deutschland bis 2045 klimaneutral werden kann. Fazit: Es geht, wenn man sich beeilt, aber es erfordert massive Investitionen. Und eines der geplanten Zwischenziele ist unrealistisch.

Von Michael Bauchmüller

Ohne Ariadne wäre Theseus nie aus dem Labyrinth des Minotaurus herausgekommen: Mit einem Faden, so will es die Sage, wies sie ihm den Weg. Heute soll das Wissenschaftsprojekt "Ariadne" wieder Orientierung geben, auf dem Weg zum klimafreundlichen Deutschland. Doch gegen das, was der Forschungsverbund nun über Deutschlands Weg zur Klimaneutralität aufgeschrieben hat, war Theseus' Weg durch das Labyrinth noch der reinste Spaziergang.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Frauen und Alkoholismus
Jung, weiblich, Alkoholikerin
Mandy Mangler
Intimgesundheit
"Nennt eure Vulva so oft wie möglich beim Namen"
Timothy Snyder
"Postkoloniale Staaten gewinnen immer"
Young woman sitting by a beach at sunset in winter; alles liebe
Liebeskummer
"Wir können unseren Herzschmerz abschwächen"
Amber Heard vs. Johnny Depp
Euer Ehren
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB