bedeckt München 10°

Coronavirus:Zahlen lügen nicht - oder doch?

Illustration: Stefan Dimitrov

In der Pandemie haben Daten und Statistiken eine riesige Bedeutung bekommen. Das ist gut und wichtig, kann aber auch gefährlich sein.

Von Christian Endt

"Sehen Sie sich mal diese Grafiken an", sagt Donald Trump, greift nach ein paar Blättern Papier und zeigt sie Jonathan Swan, Reporter des Nachrichtenportals Axios. "Die USA stehen in verschiedenen Kategorien am besten da", sagt Trump, "wir liegen niedriger als die Welt". Was das denn heiße, fragt Swan, niedriger als die Welt? So kommt es, dass sich der damalige US-Präsident und ein Journalist während eines Fernsehinterviews gemeinsam über Zettel voller Diagramme beugen. Swan genügt ein kurzer Blick, um aufzuklären: Der US-Präsident hatte die Todesfälle durch Covid-19 ins Verhältnis zu den Infizierten gesetzt, der Reporter zu allen Einwohnern eines Landes. Und schon sind die beiden mitten drin in einer Diskussion.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
FILE PHOTO: A reflection of two gas flaring furnaces and a woman walking on sand barriers is seen in the pool of oil-smeared water at a flow station in Ughelli, Delta State
Methan
Der übersehene Klimakiller
Umarmung
Psychologie
"Verzeihen ist wichtig für die psychische Gesundheit"
Grüner Knopf, Symbolfoto für das neue staatliche Siegel für nachhaltig produzierte Textilien *** Green button, symbol p
Nachhaltigkeit
Endlich umweltfreundlich Kleidung kaufen
Boy Holding Joystick model released Symbolfoto PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright xAndreyPop
Kinder und Corona
"Ich kann nur sagen: Gehen Sie raus"
Deutsche Bundeswehr Soldaten bei einer Gedenkzeremonie am Ehrenhain im Feldlager Camp Marmal Masar-e Scharif. 29.04.2021
Afghanistan
Ich habe keine Brunnen gebohrt. Ich habe gekämpft
Zur SZ-Startseite