Corona-Krise und ihre Kritiker:Nur Vernunft schützt vor der zweiten Welle

Coronaviurs Demonstration Wissenschaft

Eine fragwürdige These, geäußert auf einer Demonstration am Samstag in Stuttgart.

(Foto: dpa)

Wissenschaftliche Erkenntnisse ändern sich immer wieder, sie müssen das sogar. Wer das in Frage stellt, richtet Schaden an.

Kommentar von Felix Hütten

Ach, was schimpfen sie überall im Land, in Talkshows und auf der Straße; Politiker, Kulturgrößen und der gelegentliche Promikoch haben genug jetzt von Corona, Ansteckungszahlen hin oder her. Ihre Wut richtet sich insbesondere auf die Wissenschaft, genauer gesagt die angebliche Herrschaft von Virologen und Infektionsepidemiologen. Dabei offenbaren sie ein zutiefst verzerrtes Bild von Auftrag und Arbeitsweise der freien Wissenschaft.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Pilze
Delikatessen aus der Unterwelt
Elke Heidenreich und Sarah Lee-Heinrich
Rassismus
Die Irrwege der Elke Heidenreich
Lena Meyer Landrut; Lena Mayer-Landrut
Lena Meyer-Landrut
"Eine ständige Faust ins Gesicht"
Young couple enjoying a coffee date; gute frage
SZ-Magazin
»Wir vertragen nicht viel Oberflächlichkeit«
Kaffee Koffein
Kaffee
"Sie dürfen nicht vergessen, Koffein gilt als Nervengift"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB