bedeckt München 25°

Ansteckungsgefahr:Wie infektiös sind Geimpfte, Genesene und Getestete?

Coronavirus - Impfzentrum Tübingen

Verringertes Risiko: Laut ersten Studienergebnissen verhindert schon die erste Impfdosis in fast zwei Drittel der Fälle eine Ansteckung - Besucherin eines Impfzentrums in Tübingen.

(Foto: Marijan Murat/dpa)

Wer geimpft ist, gibt das Coronavirus seltener weiter, aber einen vollständigen Schutz gibt es nicht. Ein Überblick über die Risiken. 

Von Hanno Charisius

Geimpfte sollen bald ein Stück weit wieder leben können wie vor der Pandemie. Die Rücknahme von Einschränkungen wird auch diskutiert für Menschen, die eine Corona-Infektion durchgemacht haben, sowie für solche mit einem negativen Corona-Test. Doch inwieweit können auch diese Personen noch zum Infektionsgeschehen beitragen? Wie so oft in der Pandemie gilt: Den perfekten Schutz gibt es nicht. Man muss mit den Unsicherheiten umgehen lernen und sich entsprechend vorsichtig verhalten.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
*** BESTPIX *** Scottish Football Fans Head South Ahead Of Euro Game with England
Fußball-EM in England
Spiel mit dem Virus
Sexualität
Warum die Deutschen immer weniger Sex haben
Österreichs Kanzler Kurz
Österreich
Wiener Gemetzel
Die Nacht -Teaser
Nachtleben
Was haben wir durchgemacht
Liebes PictureDesk,
die Fotos bitte in die Ligthbox S3 stellen, 
Bilder zeigen den neuen... Panzer.
Fotograf ist Mike Szymanski.
Schützenpanzer Puma und Menschen
Bundeswehr
Fürchtet euch nicht
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB